Vertragsnr.: 1.1.1.1/21/A/053

Typ: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (ERDF)

Projektleiter: Institut für Festkörperphysik, Universität von Lettland (ISSP UL), Dr. phys. Krisjanis Smits.

Projektpartner: SIA Ceram Optec

Gesamtbudget: 540.467,91 EUR

Projektbeschreibung: Hauptziel des Projekts ist die Entwicklung eines genauen und einfach zu verwendenden Testsystems zur schnellen Erkennung des SARS-CoV-2-Spike-Proteins basierend auf der Raman-Spektroskopie. Das vorgeschlagene Industrieforschungsprojekt wird durch das Institut für Festkörperphysik der Universität von Lettland (ISSP UL) und Ceram Optec LLC umgesetzt. Das multidisziplinäre Projekt besteht aus Forschungsaktivitäten in Natur- (1.3) und chemischen (1.4) Wissenschaften, Materialwissenschaft (2.5) und Nanotechnologie (2.10) gemäß Frascati-Handbuch der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD).

Aufgaben: Die geplanten Ergebnisse des Projekts sind: 3 originale Forschungsveröffentlichungen, angenommen zur Veröffentlichung in wissenschaftlichen Fachzeitschriften; 1 lettisches Patent; 2 Prototypen neuer Produkte (optisches Faserbündel und Testzelle), Präsentation der Projektergebnisse auf 7 internationalen Konferenzen.